Unsere Sponsoren
Bericht: 24. Februar 2014

Ordentliche Mitgliederversammlung


Vergangene Woche fand die jhrliche Mitgliederversammlung der TG Plochingen in der Clubgaststtte Mediterraneo statt. Vor einer doch ansehnlichen Zahl an Besuchern unter denen sich auch der 1. und 2. Vorsitzende des befreundeten Skiclubs Plochingen, Hans- Ulrich Gula und Bernd Kiechle befanden, berichtete der Vorstand ber das vergangene Vereinsjahr und informierte die Mitglieder ber die sportliche und wirtschaftliche Lage des Vereins. Wirtschaftlich konnte wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurckgeblickt werden, nachdem die Investitionen in Heizung und Lichtanlage sich sprbar in der Energieverbrauchsbilanz auswirken und auch die Mitgliederzahl konnte erneut, entgegen dem allgemeinen Trend stabil gehalten werden. So konnte Schatzmeister Klaus Bender das Jahr mit einem berschlu abschlieen, jedoch nicht ohne mahnende Worte, dass dies insbesondere der weiteren Konsolidierung dient und mit dem Thema Hallendach fr die nhere Zukunft eine weiteres greres Investitionsprojekt in der Prfung befindlich ist. Auch sportlich luft es gut fr die TG, wusste Sportwart Frank Beyer zu berichten, der fr das Tennisjahr 2014 eine hnliche Anzahl Mannschaften bei WTB fr die Freisaison anmelden konnte wie im Vorjahr. Mit den individuellen Mannschaftserfolgen ergab sich ein gemischtes Bild. Leider waren mehr Ab- als Aufstiege zu verzeichnen, was gleichzeitig wieder einen hoffnungsvollen Ausblick fr 2014 ermglicht. Der Jugendbereich verlief ebenfalls sehr stabil, leider hat die TG das familienbedingte Ausscheiden von Jugendreferentin Sabine Santos zu verkraften, so dass der Bericht durch den Beisitzer Philipp Braun gehalten wurde und die TG jetzt intensiv um eine schnelle Nachfolge bemht ist. Auch im Breitensport geht es gut voran, nach wie vor finden die von Breitensportwart Thomas Schwab organisierten Turnier, die in groer Vielfalt fr alle Zielgruppen abgehalten werden sehr groen Anklang und sorgen regelmig fr Spa und Freude. Auch dieses wird im Jahr 2014 so bleiben, denn es wurde bereits der neue Turnierkalender kurz vorgestellt. Ein zufriedenes Bild zeichnete Technikreferent Stefan Schaber ber den technischen Zustand der Anlage. Manche Reparaturen sind, so z.B. die Sprinkleranlage, nach 40 Jahren einfach unvermeidbar, sorgen aber nach erfolgter Renovierung auch fr deutliche Vorteile z.B. beim Wasserverbrauch. Ein besonderes Augenmerk liegt in nchster Zeit auf der Reinigung des Hallenteppichbodens und der Reparatur/Pflege des Bodens, die Beisitzer Jrg Bittner zur freudigen Erheiterung der Mitglieder regelmig in sitzender Ttigkeit in der Halle durchfhrt.
Nach dem Bericht der Kassenprfer Gerd Bair und Werner Grohm, die mit einer kleinen Ehrung und unter groem Applaus aus diesem Amt verabschiedet wurden, wurde der Vorstand einstimmig durch die Versammlung entlastet.
Wahlen und Ehrungen:
Turnusgem stand auch ein Teil des Vorstandes zur Wiederwahl an. Unter Leitung des zweiten Vorsitzenden Matthias Hahn wurden wiedergewhlt jeweils einstimmig, der erste Vorsitzende Dr. Uwe Kernbach, Schriftfhrer Tobias Lenkner und Breitensportwart Thomas Schwab. Vakant blieb das Amt des Jugendreferenten, zu dem sich leider kein Kandidat gefunden hatte. Neu in die Funktion der Kassenprfer wurden gewhlt, Christiane Stark und Robert Tomaschko und dem Vorstand wurde das Mandat erteilt, die Beisitzer entsprechend der bisherigen Besetzung wieder zu bestellen.
Einen besonderen Hhepunkt der Mitgliederversammlung stellt jedes Jahr die Ehrung der langjhrigen Mitglieder dar. Auch in diesem Jahr gab es wieder etliche Mitglieder, die fr 25, 40 oder gar 50 jhrige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden konnten:
Geehrt wurden fr 25 Jahre Mitgliedschaft:
Christoph Lamparter
Barbara Bosch
Gabriele Kern
Doris Frster
fr 40 Jahre Mitgliedschaft
Herbert Bittner
Lore Bittner
Frida Wohner
und fr 50 Jahre Mitgliedschaft:
Bernhard Murso
Inge Murso
Auf Beschluss der Versammlung wurde den Mitgliedern mit 50 Jahren Vereinszugehrigkeit die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Natrlich lie es sich der Vorstand nicht nehmen, den Anwesenden Jubilaren mittels einem Blumengru und einem Weinprsent seine Wertschtzung zuteil werden zu lassen. Denn einem Verein in guten wie in schlechten Zeiten die Treue zu halten zeugt von hoher Hingabe und Leidenschaft fr den gemeinsamen Sport und das Umfeld, das einem der Verein bietet.


Zurück zur Hauptseite