Unsere Sponsoren
Bericht: 18. November 2016

Trainer Joachim Gersdorf sportlich und erfolgreich in Belgien


Als ob die drei nationalen Verbnde, Squash, Tennis und Racketlon, es gewusst htten, dass es einen Joachim Gersdorf gibt
Warum? Ganz einfach. Die drei Verbnde haben nacheinander drei Turniere so gelegt, dass ein solcher Schlger-Enthusiast wie unser Trainer, an allen drei Disziplinen teilnehmen kann.

Die Herbstferien beginnen und unser Trainer Joachim Gersdorf startet seinen Belgien-Trip.
Los gehts nach Brgge zum dortigen Europischen Squash- Ranglistenturnier. Gersdorf, Nr.4 bei den Herren 55+ in Europa, bei diesem Turnier an 3/4 gesetzt, gelangte ohne Probleme ins Halbfinale. In diesem unterlag er der Nr.2, dem Deutschen Meister Felix Paal, nach einem sehr gutem Halbfinale in 4 engen Stzen. Das Spiel um Platz 3 gegen den Italiener Adolfo Pavesi gewann er mit 11/9,11/8,11/9 und konnte sich so ber einen 3. Platz freuen.

Es blieb auch Zeit fr ein wenig Erholung beim Sightseeing. Die Innenstadt Brgges alleine ist ein Reise wert. Wundervolle Marktpltze, Sehenswrdigkeiten wohin man blickt. Nach einem weiteren Ausflug nach Seebrgge mit seinen schnen langen und breiten Sandstrnden ging es weiter nach Nivelles sdlich von Brssel zum dort stattfindenden ITF- Tennis-Weltranglistenturnier Grad 3, welches von Dienstag bis Freitag stattfand.

Joachim Gersdorf, Nr.35 der Welt bei den Herren 55, meldete bei den Herren 50 und wurde an 1 gesetzt. Diesen Setzplatz besttigte unser Trainer auch in seinen Matches. Sowohl gegen den Luxemburger Philip Boyadjian als auch gegen den Franzosen Jerome Boulerne gab er keinen Satz ab und zog souvern ins Finale ein. Dort erwartete er den an Nr. 2 gesetzten Franzosen Fabrice Delaitre am Freitagmittag zum Finale, welcher aber kurzfristig unbegrndet zurckzog und damit Gersdorf den Titel und Platz 1 kampflos berlie.

Zum Abschluss der Reise ging es von Nivelles nach Antwerpen zum letzten internationalen Racketlon-Turnier vor den Weltmeisterschaften, die nun Ende November in Frth stattfinden.
Unser Trainer meldete in drei Konkurrenzen: Herren Elite-Feld Einzel und Doppel sowie Herren 45+. Nach 5 Einzeln und 2 Doppeln mit rund 10 Stunden Spielzeit an zwei Tagen belegte er Platz 9 im Elite-Feld, Platz 5 im Elite-Doppel zusammen mit seinem belgischen Partner Dimitri Hublet und Platz 1 in der 45+ Kategorie. Im Finale gegen den Deutschen Ulrich Schlepphorst konnte unser Trainer Joachim Gersdorf seine ganze Klasse ausspielen und gewann alle Sportarten klar.

Emotionaler Hhepunkt dieses Ausgangs ist der Sprung von Trainer Gersdorf zur Nr.1 bei den Herren 55+ in der Racketlon-Weltrangliste.

Glckwunsch zu einer Fortsetzung dieser sportlichen Erfolgsserie!


Zurück zur Hauptseite